Arrow
Arrow
Slider

Project for People

Das Team ist aktiv als Freiwilliger und / oder mit finanzieller Unterstützung für die folgenden nicht-Profit-Organisationen tätig.
Unentbehrlich ist die ständige Weiterbildung in verschiedenen Bereichen für Jugendliche und Erwachsene.

Associazione Malati Reumatici Friuli Venezia Giulia

A.Ma.Re. FVG ONLUS, aderente all’Associazione Nazionale Malati Reumatici (ANMAR), è nata a Udine nell’agosto del 1984 per iniziativa di alcuni malati e loro familiari.
A.Ma.Re. FVG ONLUS opera per sensibilizzare le autorità sanitarie e politiche al fine di creare strutture sanitarie in grado di svolgere attività preventive, curative e riabilitative per il malato reumatico;

ProgettoautismoFVG

L’associazione PROGETTOAUTISMO FVG onlus, conta circa 300 iscritti di cui 100 famiglie con un caro affetto da sindrome autistica, Disturbi Pervasivi dello Sviluppo o Sindrome di Asperger dislocate su tutto il territorio della regione Friuli Venezia Giulia è iscritta al Registro Generale delle Associazioni del Volontariato del F.V.G. dal 03.06.2008 al n. 1040 e si è formata per aiutare ed accompagnare nel loro difficile compito di educatori i genitori di questi ragazzi speciali. Conta attualmente 37 volontari e molti amici sostenitori.

PROGETTO “Giorgiutti” – GRAZ (Austria)

Vuoi frequentare una scuola austriaca e vivere a contatto con i tuoi coetanei austriaci per qualche mese, migliorando in modo netto il tuo tedesco ed aprendoti al mondo? Questo è ciò che ti offre il progetto Giorgiutti. Questo progetto è nato grazie all’entusiasmo e alla generosità del dott.Alberto Giorgiutti , ex-studente del Marinelli che crede fermamente nella necessità per i nostri studenti di aprirsi al mondo esterno, in particolare a quello di lingua tedesca, importante per una regione come la nostra confinante con l’Austria e non così distante dalla Germania, motore trainante dell’economia europea.

Krankenhaus „Maman Paola“

Die kleine Klinik „Maman Paola” liegt in Kalenda (Republik Kongo).
Die Direktion und Verwaltung sind Don Ilunga Mayamba anvertraut, der dank dieser Struktur Hilfe und Betreuung für die in Armut lebende Bevölkerung geben kann, die sonst den vielen Krankheiten ohne Hoffnung auf jegliche Behandlung ausgesetzt sein würde (das nächste Krankenhaus ist in 10 Stunden zu Fuss erreichbar). Insbesondere ist es Ziel der Klinik, den gebärenden Frauen beizustehen, da in dieser Gegend sehr oft die Mütter mit ihren Kinder während der Geburt sterben. Man versucht auch, den Einwohnern eine korrekte vorbeugende Gesundheitserziehung zu vermitteln, sodass die Bevölkerung lernt, sich behandeln zu lassen bevor es zu spät ist.
In der Tat dient die kleine Praxis als Geburtshilfe und für die Behandlung von Malaria, Infektionen, Darmwürmer, Husten, Fieber usw., und ist so eine wahre Hoffnung für tausende von armen Leuten, die von den großen Stadtkrankenhäusern im Stich gelassen werden.
Seit unsere kleine Klinik gebaut wurde gelang es uns, die Sterblichkeit der gebärenden Mütter und deren Neugeborenen stark zu verringern.

Familienheim der Vorsehung in Faedis, Udine, Villa Santina zur Betreuung von Kindern und Müttern und Väter mit deren Kindern

Das Familienheim “Padre Luigi”, dass in den letzten Jahren in Udine in via S. Giustina gelegen war, hat seit Februar 2008 einen neuen Sitz in Faedis, ein Dorf wenige Kilometer von Udine entfernt, auf den friaulischen Hügeln. Die Erziehung, überwiegend für die Kleinsten, wird von Klosterfrauen geführt, während für die Verwaltung ein Verwaltungsrat zuständig ist. Die Zusammenarbeit mit den Kräften des Landes, sowohl öffentliche als auch private, ist unentbehrlich; so sind die Freiwilligen und alle die Familien, die dazu bereit sind, die Kinder zu sich zu nehmen, sehr wichtig. Diese Gemeinschaft hat eien zweiten Sitz in Udine, via Bariglaria, wo sich eine Klosterfrau mit Hilfe einiger Laien um die Aufnahme von “Mutter und Kind” bemüht.

Familienheim der Vorsehung in Indien

2005. Östlich von Kolkata liegt dieses Heim, wo „Straßenkinder“ (3-9 Jahre) wie in einer großen Familie empfangen werden (3-9 Jahre); dort übernehmen die Klosterfrauen eine Mutterrolle, indem sie diese Mädchen erziehen und unterrichten, bis sie ausreichend selbständig geworden sind. Das Haus, das in Hindi „Sanjeevani Sadan“ heißt, hat einen bedeutsamen Namen: „Haus der Vorsehung.“

Sponsoring der archäologischen Kampagne der Universität Udine in Syrien und Iraq

Erste Forschungskampagne des “Archäologischen Regionalprojekts Land Ninive ”, von der Universität koordiniert und von Region FVG-Informest, Provinz Udine und Außenministerium finanziert.
In Syrien erwacht der Realpalast in Qatna zu neuem Leben dank der Universität Udine.

Produktion von Aufführungen

Das berühmteste Duo der klassischen innovativen Musik wurde weltweit lanciert, dank Tournees mit der London Symphony Orchester und anderen weltbekannten Orchestern.

Sponsor des Theaters “Giovanni da Udine”

Das Theater „Giovanni da Udine“, 1997 eröffnet, ist ein großes, modernes Gebäude, im Besitz der Stadt Udine, verwaltet von der Stiftung Fondazione Teatro Nuovo Giovanni da Udine, mit der Gemeinde, der Provinz Udine und der Region Friaul-Julisch Venetien. Es enthält einen großen Saal für Veranstaltungen aber auch für städtische Versammlungen der friaulischen Gemeinde, mit allen modernen Einrichtungen und angemessenen Unterstützungsräumen ausgestattet.

Sponsor des Festivals “Piccolo Festival” der Region Friaul-Julisch Venetien

“Ein Theater der Kunst für jedermann mit einem gemischten Programm: international, aber gleichzeitig eng mit seinen Wurzeln verbunden“
Giorgio Strehler
Gründungsmanifest Stiftung Piccolo Teatro Mailand, 1947

Das Festival, organisiert vom kulturellen Verein “Piccolo Festival” der Region Friaul-Julisch Venetien, entstand im Jahr 2007 im Bereich der von der Region geförderten integrierten Kulturprojekte.

Sponsor della ristrutturazione del sentiero del Pellegrino del Monte Lussari (Tarvisio)

Il Monte Lussari è un gioiello di incomparabile bellezza, da qui si può ammirare uno stupendo scenario naturale di cime svettanti e maestose. Oltre ad essere luogo di interesse naturalistico, esso è anche un Santuario, il Santuario che accomuna il ceppo etnico slavo, italiano e tedesco.